Home Sport Der Verein Mitgliedschaft Gaststätte Termine
Letzte Aktualisierung: 29 Mai 2017

Aufnahmegebühren, Mitgliedsbeiträge und Standgebühren

Aufnahmegebühr

12-17 Jahre (Schüler und Jugend)

6,00 €

18-20 Jahre (Junioren)

77,00 €

Ab 21 Jahre

154,00 €

Familienangehörige ab 21 Jahre
(Ehegatte, Sohn, Tochter)

26,00 €

Nur Bogen

52,00 €

Jahres-Mitgliedsbeiträge

12 - 17 Jahre (Schüler und Jugend)

19,00 €

18 - 20 Jahre (Junioren) aktiv gemeldet

46,00 €

Ab 21 Jahre aktiv gemeldet

120,00 €

Ehepartner aktiv gemeldet

60,00 €

Ab 18 Jahre passiv gemeldet

48,00 €

Standgebühren für Gäste

Luftdruckstände

4,00 €

Feuerwaffenstände (25-Meter und 50-Meter)

10,00 €

Bogen

3,00 €

Für Gastschützen gilt im Kurzwaffenbereich eine Kaliberbegrenzung bis Kal. .38 Spezial. Das Schießen mit Mantelgeschossen und mit Magnumlaborierungen ist ihnen untersagt.
Im Langwaffenbereich bleibt das Gästeschießen auf Kal. .22 lfB und Schwarzpulver-Vorderlader bis 35 Grain beschränkt.


JEDER IST HERZLICH WILLKOMMEN…..


Die Aufnahme bzw. die Mitgliedschaft kann in jedem Alter erfolgen. Der Schießsport kann auch noch im mittleren Alter erfolgreich erlernt werden.


Bevor es losgeht, wollen wir DICH aber persönlich kennenlernen. Beim Schießsport ist es üblich, sich direkt zu duzen.


Am besten du rufst vorher an und vereinbarst einen Termin. Dann zeigen wir dir alles und können die „Formalitäten“ durchsprechen.


Als Ansprechpartner steht dir unser Vereinsvorsitzender gerne zur Verfügung. Natürlich kannst du auch zu den normalen Öffnungszeiten vorbeikommen. Dann sprech einfach anwesende Mitglieder an, auch die helfen dir gerne weiter.


Wir unterstützen nur den legalen Waffenbesitz!


Wenn du noch keine erlaubnispflichtige Waffe besitzt, dann beachte bei deiner Entscheidung bitte folgendes: Der Waffenbesitz (grüne und/oder gelbe WBK) ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Dies schreibt der Gesetzgeber vor und wir halten uns sehr genau daran.

Näheres findest du beim Deutschen Schützenbund.

Jede Mitgliedschaft hat auch Pflichten zur Folge!


Eine Teilnahme am Vereinsleben ist zwar nicht vorgeschrieben, fördert aber die Gemeinschaft und erleichtert dir den Einstieg.


Ein Verein ist kein Geschäft oder Unternehmen, alles erfolgt ehrenamtlich.


JEDER aktive Schütze hat jährlich einen Arbeitsdienst von zur Zeit 10 Stunden zu leisten. Arbeitsdienste werden regelmäßig vom Verein organisiert und sind ein wichtiger Bestandteil um den Schießbetrieb aufrecht zu erhalten.